eb Ausgabe 9 | 2021

Standpunkt

Dr. Steffen Röhlig Chefredakteur
Digitalisierung und Energieversorgung

Erneuerung des 25-MW- Bahnstromumformers Karlsruhe E1

Fokus

M. Methe, J. Mirzaghaaei, J. Moschall
Erneuerung des 25-MW- Bahnstromumformers Karlsruhe E1

Am Standort Karlsruhe betreibt die DB Energie ein Umformerwerk für Bahnstrom mit zwei rotierenden, frequenzelastischen 25-MW-Umformern. Nach Feststellung von solationsschäden an den Maschinenbauteilen im Jahr 2018 hat die DB Energie GmbH innerhalb von nur zwei Jahren einen dieser Umformer erneuert.

Forum

Leserforum

Bedeutung der Novellierung der EN 50119 für den ÖPNV aus bautechnischkonstruktiver Sichtzu eb 5/2021, Seiten 182 – 188

Streckentrennungen und die Digitale Schiene

Fachwissen

N. Bucht, B. Ehret
Streckentrennungen und die Digitale Schiene

Stromabnehmerstillstände im Wechselfeld von Streckentrennungen können zu Abbränden der Oberleitung führen und sind daher zu vermeiden. Bislang werden dazu Mindestabstände von deckenden Signalen geplant. Mit der Einführung des European Train Control System (ETCS) und der Digitalen Schiene ergeben sich Möglichkeiten, diese Einschränkungen zu reduzieren und Fahrwegkapazitäten zu steigern.

Festpunkt-Symmetrie trotz Zugkraftänderungen durch Rückstellkräfte

A. Geim
Festpunkt-Symmetrie trotz Zugkraftänderungen durch Rückstellkräfte

Die Zugkräfte in Kettenwerken werden durch Nachspanneinrichtungen in Fahrdraht und Tragseil eingeleitet. Vor allem durch mechanische Verluste in den Nachspanneinrichtungen, Rückstellkräfte und Neigungen verändern sich diese Zugkräfte. Nach der Berechnung der Zugkraftänderungen müssen die Ergebnisse bewertet werden. Neben den absoluten Zugkraftänderungen ist das Thema „Festpunkt-Symmetrie“ separat zu betrachten.

Untersuchung der elektromagnetischen Verträglichkeit für die Ausbaustrecke Hannover – Berlin

D. Zhu, J. Sobisch, M. Jacob
Untersuchung der elektromagnetischen Verträglichkeit für die Ausbaustrecke Hannover – Berlin

Im Rahmen der elektromagnetischen Betrachtung gemäß der 26. BImSchVVwV für das Projekt Ausbaustrecke Hannover – Berlin wurde eine Untersuchung anhand von Simulationen mit der Software OpenPowerNet durchgeführt. Dabei wurde sowohl die Grenzwerteinhaltung veranschaulicht nachgewiesen als auch potenzielle Vorsorgemaßnahmen verglichen.

Autoren in dieser Ausgabe

Zum Seitenanfang