eb Ausgabe 4 | 2022

Editorial

Rico Furrer, Furrer + Frey AG, Geschäftsführer
175 Jahre Eisenbahnen in der Schweiz

Zimmerberg-Basistunnel – Verlängerung Richtung Gotthard

Fokus

Zimmerberg-Basistunnel – Verlängerung Richtung Gotthard

Automatische Schematisierung von Bahnhöfen und Streckennetzen

Elektrifizierung der Buslinie 10 in Bern

Fachwissen

S. Nydegger, K. Gafner
Elektrifizierung der Buslinie 10 in Bern

Basierend auf Vorgaben der Stadt Bern zur Erreichung der Klimaziele hat BERNMOBIL den Auftrag, die Buslinie  10 von Bern nach Köniz Schliern zu elektrifizieren. Mit mehreren Studien wurden dazu in einem ersten Schritt die Grundlagen für die Systemwahl erarbeitet. Für die Bestvariante, Trolleybus mit partieller Oberleitung, hat ENOTRAC anschließend eine Detailstudie zur Elektrifizierung der Linie erarbeitet.

Isolierte Aufstellung bahngeerdeter Komponenten bei Gleichstrombahnen zur Vermeidung der Streustromkorrossion

M. Hulthén, C. Sieber
Isolierte Aufstellung bahngeerdeter Komponenten bei Gleichstrombahnen zur Vermeidung der Streustromkorrossion

Das isolierte Aufstellen von Masten und Geländern bei Gleichstrombahnen ist seit Jahrzehnten Stand der Technik. Normen über die Spannungsfestigkeit und den zulässigen Ableitwiderstand einzelner Isoliergarnituren fehlen jedoch. Realistische Vorgaben sollen die Entwicklung neuer Varianten ermöglichen und den Nachweis erleichtern, dass sie die Anforderungen erfüllen.

 

 

 

Netzrückwirkungen einer 50-Hz-Zugladestation für BEMU

F. Dschung
Netzrückwirkungen einer 50-Hz-Zugladestation für BEMU

Um batterieelektrische Züge kostengünstig aufladen zu können, besteht die Möglichkeit auf leistungselektronische Komponenten seitens der Infrastruktur weitgehend zu verzichten. Die Bahnenergieversorgung ist dann allerdings eng mit dem speisenden Drehstromnetz verbunden. Anhand praktischer Aufladeversuche mit einem batterieelektrischen Zug wurde untersucht, welche Netzrückwirkungen sich ergeben und inwieweit die relevanten Grenzwerte eingehalten werden.

 

Intelligente Energiemanagementsysteme mit statischen Energiespeichern

Engineering

R. Jenni, P. Antoniewicz
Intelligente Energiemanagementsysteme mit statischen Energiespeichern

Die Einführung von neuem Rollmaterial mit mehr Komforteinrichtungen und die Verdichtung der Fahrpläne sind mögliche Gründe für Spannungseinbrüche in DC-Bahnenergieversorgungsnetzen. Statische Energiespeicher stellen im Vergleich zu klassischen Gleichrichterunterwerken effiziente Lösungen zur Spannungshaltung dar.

Autoren in dieser Ausgabe

Zum Seitenanfang