eb Ausgabe 9 | 2022

Grußworte

Die Schieneninfrastruktur hat jetzt  höchste Priorität
Dr. Volker Wissing MdB Bundesminister für Digitales und Verkehr

Next stop: Green Digital Mobility – mit Hightech das Klima schützen!
Dr. Richard Lutz Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG

Future Mobility „Made in Germany“
Andre Rodenbeck VDB-Präsident

InnoTrans 2022 – Die Zukunft der Mobilität schon heute erleben
Kerstin Schulz Direktorin der InnoTrans

Interoperabilität dreimal anders

Fokus

Interoperabilität dreimal anders

Wer Interoperabilität sagt, denkt meist an Hauptbahnen des internationalen Verkehrs. Drei Beispiele aus der Schweiz zeigen, dass technische Vereinheitlichung auch bei lokalen Netzen wichtig ist und bestehende Grenzen überwinden hilft.

„Digitalisierung“ als Erfolgsfaktor

„Digitalisierung“ als Erfolgsfaktor

Die Digitalisierung ist in den letzten Jahren zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor unserer Wirtschaft geworden. Sie ermöglicht eine bessere Strukturierung der Prozesse, gewährleistet eine lückenlose Dokumentation und macht den Arbeitsalltag einfacher.

Bodenschild-Gründungsverfahren für Fahrleitungsmaste

Bodenschild-Gründungsverfahren für Fahrleitungsmaste

In den letzten Jahren wurde in den Niederlanden ein neuartiges Verfahren zur Gründung von Fahrleitungsmasten entwickelt und genutzt. Dieses Verfahren zeichnet sich durch eine sehr kurze Bauzeit aus und verkürzt damit diese für Oberleitungsanlagen insgesamt erheblich. Das Verfahren wird derzeit für den Einsatz in Deutschland vorbereitet.

Kooperationsprojekt Ladestation AC 15 kV 50 Hz für Akkumulatortriebzüge

Kooperationsprojekt Ladestation AC 15 kV 50 Hz für Akkumulatortriebzüge

Im Zuge der Decarbonsierung des Bahnverkehrs werden zunehmend Akkumulatortriebzüge oder Triebzüge mit Wasserstoff als Energieträger beschafft, um nach und nach die Fahrzeugflotten mit Dieselantrieb zu ersetzen. Zum Laden der Fahrzeuge wird Ladeinfrastruktur benötigt. Sieben Projektpartner haben vereinbart, in einem Entwicklungsprojekt eine Ladestation für AC 15 kV 50 Hz Ladespannung zu errichten, zu testen und seine Einsatztauglichkeit nachzuweisen.

Absenkung der Untergrenze der Resonanzfrequenz im Bahn-Hochspannungsnetz der Schweiz

Fachwissen

M. Meyer, R. Kernen, M. Aeberhard
Absenkung der Untergrenze der Resonanzfrequenz im  Bahn-Hochspannungsnetz der Schweiz

Damit weitere Abschnitte im 132-kV-Bahn-Hochspannungsnetz der Schweiz verkabelt werden können, muss die tiefste zulässige Resonanzfrequenz abgesenkt werden. Dazu sind auch Software-Änderungen auf Triebfahrzeugen notwendig. Der Artikel gibt einen Überblick über den aktuellen Stand beim Netzausbau, sowie die kritischen Betriebsfälle und beschreibt die bisher gemachten Erfahrungen.

Auflaufbedingungen bei Weichenfahrdrähten – Teil 2

U. Resch, R. Puschmann
Auflaufbedingungen bei Weichenfahrdrähten – Teil 2

Fortsetzung von Teil 1 in eb-Heft 8/2022, Seite 302–308
Symbole und Abkürzungen, Literaturverzeichnis und Autorenangaben siehe Teil 1

Autoren in dieser Ausgabe

Zum Seitenanfang