Testzentrum für neue Bahntechnik (eb 12 | 2022)

Der Smart Rail Connectivity Campus (SRCC) etabliert in Annaberg-Buchholz ein Zentrum für Forschung, Entwicklung, Erprobung und Befähigung zur Zulassung im Innovationsfeld Intelligenter Schienenverkehr. Damit soll er als Keimzelle für einen erfolgreichen Strukturwandel in der Region Chemnitz/Erzgebirge dienen und regionale Potentiale in einem zukunftsträchtigen Wertschöpfungssegment heben. Die Initiative hierfür haben die Technische Universität (TU) Chemnitz und die Stadt Annaberg als Gründungsmitglieder ergriffen. Ganz besonders hervorzuheben ist die lokale Unterstützung durch die Erzgebirgsbahn (EGB) – als Betreiber der örtlichen Infrastruktur sowie der Fahrzeuge des Regelbetriebs.

 

Sören Claus

Der SRCC versteht sich strategisch als – für die Region völlig neuartige – institutionelle und infrastrukturelle Plattform für den regionalen Wandel. Seine Infrastruktur und seine institutionelle Neutralität sollen die Voraussetzungen für diverse Innovationsaktivitäten (Forschen, Entwickeln, Erproben, Marktzugang) erschließen und Geschäftsmodelle (Vermieten von Forschungs- und Erprobungs-Infrastruktur, Auftragsforschung/-erprobung, Kooperationsprojekte) bilden, die den verschiedenen Akteuren einen unkomplizierten, offenen und fairen Zugang zum Testfeld und zu den Netzwerkaktivitäten des SRCC gewähren. Der SRCC sieht sich als Vermittler zwischen Bahnunternehmen, Forschungseinrichtungen und der Bahntechnikindustrie und stellt für Entwicklungsprojekte die notwendige Testinfrastruktur bereit.

Aufbauend auf den regionalen Herausforderungen und Potenzialen werden mit dem SRCC folgende Handlungsfelder verfolgt:

Netzwerk: Das SRCC-Netzwerk besteht mittlerweile aus über 150 Partnern und umfasst neben den Gründungsmitgliedern und der EGB sowohl Wissenschaftspartner, wie beispielsweise dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der TU Dresden und mehreren Fraunhofer-Instituten, als auch regionale und überregionale mittelständige Unternehmen bis hin zu Konzernen, Kommunen, Vereinen und Cluster, wie beispielsweise Rail.S. Der SRCC versteht es als seine Aufgabe, die Netzwerkpartner zusammenzubringen und somit neue gemeinsame Projekte zu akquirieren.

Forschungs- und Entwicklungsprojekte: Der SRCC bearbeitet eigene F&E-Projekte, welche sich in die Technologiefelder Antriebs-/Energietechnik, Leit-/Sicherungstechnik, Sensorik, Kommunikationstechnik, Mensch-Technik-Interaktion und neue Materialien/Fertigung und Datenanalyse/KI gliedern.

Infrastruktur: Um Tests für die Bahnforschung durchzuführen, ist Infrastruktur notwendig. Diese steht mit der topografisch und klimatisch sehr anspruchsvollen Teststrecke der EGB von Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg zur Verfügung, auf der kein Regelbetrieb stattfindet. Diese Strecke eignet sich ideal für Testfahrten und wird mit 5G-Netzen ausgestattet, unterstützt unter anderem vom Bundesministerium für Digitalisierung und Verkehr. Am Bahnhof Annaberg-Buchholz Süd wird im Frühjahr 2023 die erste 50-Hz-Nachladestation für Akkumulatorzüge auf Basis eines Symmetrierumrichters errichtet. Außerdem befindet sich dort seit 2018 das erste Digitale Stellwerk Europas, welches durch die EGB betrieben wird. Die Besonderheit des SRCC ist, dass neue Technologien verschiedener Gewerke in einem gemeinsamen Umfeld ausprobiert werden können.

(Weiter-)Bildung: In Zusammenarbeit mit der DB und verschiedenen Ingenieurbüros entwickelt der SRCC Zertifikats- und Weiterbildungskurse in den Bereichen Leit-/Sicherungstechnik und Bahnenergieversorgung/Fahrleitungen. Dazu zählen auch Workshops zu sensorbasierten Technologien im Bahnsystem im Rahmen des gleichnamigen Projektes des Deutschen Zentrums für Schienenverkehrsforschung (DZSF).

Das Jahr 2023 wird wieder zahlreiche Höhepunkte bereithalten, dazu zählren die Campus-Eröffnung am Unteren Bahnhof in Annaberg-Buchholz, die Smart-Rail-Enquete nach Wien zur Firma K-Businesscom, die Inbetriebnahme des 5G-Testnetzes durch die TU Chemnitz und die Digital Rail Convention, die alle zwei Jahre im September stattfindet und zahlreiche Bahnexperten aus ganz Deutschland und dem Ausland und Vertreter aus der Politik anzieht. Wer Test- und Entwicklungsmöglichkeiten in einem realen Bahnumfeld sucht, der findet sie am SRCC mit der EGB und weiteren Partnern.

Sören Claus
Smart Rail Connectivity Campus gGmbH
Geschäftsführer

Zum Seitenanfang