eb Ausgabe 4 | 2020

Standpunkt

Thomas Gehringer
Neues Zulassungsverfahren für die Bahnenergieversorgung

Federnachspannsystem TENSOREX C+ für Mauritius Metro Express

Fokus

Federnachspannsystem TENSOREX C+ für Mauritius Metro Express

Mit dem wartungsfreien und kompakten Federnachspannsystem TENSOREX C+ von Pfisterer setzen die Betreiber des neuen Stadtbahnsystems Mauritius Metro Express von Beginn an auf modernste Technik in der klimatisch anspruchsvollen Region. Der zuverlässige Ausgleich temperaturbedingter Längenänderungen des Fahrdrahts ist eine Grundvoraussetzung für den dauerhaft reibungslosen Bahnbetrieb. Im Dezember 2019 wurde der erste Streckenabschnitt offiziell in Betrieb genommen.

Nutzung der elektrischen Infrastruktur von Straßenbahnsystemen für partielle Obus-Abschnitte mit IMC

Fachwissen

D. Ast, H. Ehms, E. Lenz
Nutzung der elektrischen Infrastruktur von Straßenbahnsystemen für partielle Obus-Abschnitte mit IMC

Die Entwicklung der Speichertechnik ermöglicht die Ausrüstung von Obussen mit Batteriespeichern, die einen fahrleitungslosen Betrieb bis 70 % der Streckenlänge ermöglichen. Die partielle Nutzung der Fahrleitung dient nicht nur der Traktion, sondern auch dem Laden der Batterien. Die als In Motion Charging (IMC) bezeichnete Lademethode hat betriebliche Vorteile gegenüber Lademethoden im Stillstand. In Städten mit einem Straßenbahnnetz kann die Obus-Fahrleitung aus der vorhandenen Bahnenergieversorgungsanlage gespeist werden.

eHighway-Systeme – Erkenntnisse aus der Elektrizierung von Autobahnen

S. Giebel, G. Kirmaier
eHighway-Systeme – Erkenntnisse aus der Elektrizierung von Autobahnen

Mit dem eHighway-System können elektrisch betriebene LKW während der Fahrt kontinuierlich mit Strom versorgt werden. Damit erschließt es dem LKW-Verkehr die Nutzung von erneuerbarer Energie und kann signifikant zur Reduktion der CO2-Emissionen beitragen. Mit dem Bau der ersten beiden Infrastrukturanlagen in Deutschland auf den Autobahnen A5 und A1 wurde gezeigt, wie die Integration dieser Technologie erfolgreich realisiert werden kann.

Betriebserfahrungen und Anwendungsbeispiele für IGBT-Wechselrichter

R. Gruber
Betriebserfahrungen und Anwendungsbeispiele für IGBT-Wechselrichter

Bremsende Gleichstrombahnen erzeugen elektrische Energie. Wenn diese Energie nicht von anderen Zügen genutzt werden kann, wird sie üblicherweise mit Hilfe von Bremswiderständen in Wärme umgewandelt, da die Dioden-Gleichrichter nicht rückspeisefähig sind. Diese Funktion bietet ein Wechselrichter. Bei der Stuttgarter Straßenbahn wurde ein Prototyp-Wechselrichter eingebaut. Dieser Wechselrichter war mit einem umfangreichen Messsystem ausgestattet, um das Verhalten des Wechlselrichters und die zurückgespeiste Energie aufzuzeichnen.

Regelumspanner Neu-Ulm

Historie

U. Behmann
Regelumspanner Neu-Ulm

Gründung der Deutschen Reichsbahn

A. Knipping
Vor 100 Jahren:
Gründung der Deutschen Reichsbahn

Geschichte des Bahnkraftwerkes Muldenstein – Teil 3

Geschichte des Bahnkraftwerkes Muldenstein – Teil 3

Autoren in dieser Ausgabe

Zum Seitenanfang