Ausbau Breitengüßbach – Hallstadt

Lage der Ausbaustrecke Hallstadt – Breitengüßbach (Grafik: DB).

Größer auf Foto klicken!

Ausbau Breitengüßbach – Hallstadt

Als Teil der 200 km langen Neu- und Ausbaustrecke Nürnberg – Ebensfeld – Erfurt (VDE8.1) begann im Frühjahr 2019 der Bau des Abschnitts Hallstadt – Breitengüßbach. Auf dem 5 km langen Planungsabschnitt wird die bestehende zweigleisige, elektrifizierte Strecke auf vier Gleise erweitert. Zwei Gleise werden für 230 km/h maximaler Geschwindigkeiten errichtet. Die anderen Gleise sind für 160 km/h ausgelegt und werden für den Regional-, S-Bahn- und Güterverkehr genutzt.

Als Oberbau ist Betonschwellengleis im Schotterbett vorgesehen. Schallschutzwände und -wälle in 5 km Länge werden errichtet. Die Oberleitungsanlage wird komplett erneuert. In Breitengüßbach entstand ein Elektronisches Stellwerk (ESTW-A), in das die Signaltechnik des Ausbauabschnitts eingebunden wird. Am Haltepunkt Hallstadt wird der Mittelbahnsteig umgebaut und erhält einen Aufzug. Zwei Eisenbahnüberführungen entstehen in Gründleinsbach und Leitenbach.

Die Inbetriebnahme ist für 2023 vorgesehen.

Zum Seitenanfang