Metrozüge für Bangkoks Skytrain

Metrotriebzug für die Skytrain-Strecke in Bangkok (Foto: Siemens).

Größer auf Foto klicken!

Metrozüge für Bangkoks Skytrain

Der Betreiber Bangkok Mass Transit System Public Company (BTSC) beauftragte im Mai 2016 ein Konsortium, bestehend aus Siemens Mobility und dem türkischen Fahrzeughersteller Bozankaya, mit der Lieferung von 22 vierteiligen Triebzügen für die Green Line in der thailändischen Hauptstadt. Die ersten sieben Züge nahmen auf der bestehenden BTSC-Skytrain-Strecke sowie auf der Streckenverlängerung in die südlich liegende 25 km entfernte Provinzhauptstadt Samut Prakan den Fahrgastbetrieb auf.

Die aufgeständerte 13 km lange Erweiterung beginnt an der derzeitigen Skytrain-Endstation Bearing und verfügt über neun Stationen. Sie führt entlang der längsten Straße von Bangkok, der Sukhumvit Road, überquert den Samrong-Kanal und endet  in der Station Soi Thesaban  Bang Pu.

Der Lieferanteil von Siemens Mobility umfasst die Drehgestelle, die Antriebs- und Bremssysteme, die Hilfsbetriebe, die Entwicklung, Konstruktion und Inbetriebsetzung sowie das Projektmanagement der Züge. Die Produktion erfolgt im Werk Bozankaya in Ankara. Siemens übernimmt die Instandhaltung der Fahrzeuge für 16 Jahre. Die Kapazität auf der Green Line wird sich nach Auslieferung aller Züge auf 1 Mio. Fahrgäste pro Tag erhöhen.

Skytrain ist das erste Nahverkehrssystem der thailändischen Metropole. Seit der Inbetriebnahme vor 20 Jahren ist die Verfügbarkeit der Metrozüge größer als 99 %.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.