Ausbau der ICE-Werke

Investitionen in die Fernverkehrswerke der DB (Infografik: DB).

Größer auf Foto klicken!

Ausbau der ICE-Werke

Mit 500 Mio. EUR Investitionen und Schaffung von 1 000 Arbeitsplätzen will die DB die Instandhaltung der Fernverkehrsflotte verbessern.

In Hamburg-Langenfelde werden 74 Mio. EUR für ein neues Lager, zusätzliche Nebenwerkstätten und erweiterte Rangier- und Abstellanlagen investiert. In der Wagenhalle ist eine Dacharbeitsbühne für die Behandlung der ICE 4 entstanden. Alle Umbauten sind im laufenden Betrieb erfolgt und sollen bis September 2019 abgeschlossen sein.

In den Hamburger Werken Langenfelde und Eidelstedt entstehen insgesamt rund 240 neue Stellen. Hamburg ist der größte Standort für die Wartung von Fernverkehrszügen in Deutschland. Der Standort Hamburg mit seinen 1150 Mitarbeitern soll als Leitwerk für den ICE 4 dienen. Die Investitionen belaufen sich für Hamburg auf 170 Mio. EUR.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.