Starke Schiene für Deutschland

Starke Schiene für Deutschland (Infografik: DB).

Größer auf Foto klicken!

Starke Schiene für Deutschland

Mit einer dem Aufsichtsrat vorgestellten Strategie will der DB-Vorstand im kommenden Jahrzehnt die Betriebsleistung auf dem Schienennetz um 30 % steigern und zweistellige Milliardenbeträge in neue Züge investieren.

Die Anzahl der Reisenden im Fernverkehr soll sich auf 260 Mio. pro Jahr verdoppeln. Durch Ausbau der Flotte auf 600 Fahrzeuge soll die Sitzplatzzahl um 100 % erhöht werden. Zusätzliche Direktverbindungen und Frequenzen schaffen einen 30-Minuten-Takt zwischen 30 Großstädten.

Im Regionalverkehr sollen 1 Mrd. Menschen pro Jahr zusätzlich für Schiene und den ÖPNV gewonnen werden. Gemeinsam mit den Aufgabenträgern werden 1 000 Bestandsfahrzeuge mit 12 % mehr Plätzen ausgestattet.

Der Anteil des Schienengüterverkehrs am Modalsplit soll von 18 auf 25 % steigen. DB Cargo soll 300 neue Lokomotiven  anschaffen und die Verkehrsleistung in Deutschland um 70 % steigern. Gemeinsam mit der Politik wird die DB einen wirtschaftlich nachhaltigen Einzelwagenverkehr etablieren.

Die DB strebt einen Zuwachs von 350 Mio. Trassenkilometer (Trkm) an und will 30 % mehr Betriebsleistung auf der Schiene schaffen. Im Jahr 2038 wird das Unternehmen zu 100 % mit Elektroenergie aus sich erneuernden Energien fahren. Statt heute 20 Mio. sollen künftig täglich 40 Mio. Menschen die Bahnhöfe der DB nutzen.

Der Konzern stellt in den nächsten Jahren 100000 neue Mitarbeiter ein.

Zum Seitenanfang