Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen

Die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) Niedersachsen ist eine 100-%-Tochter des Landes. Sie ist Eigentümerin eines Fuhrparks aus knapp 400 Fahrzeugen, die sie an die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) verleiht. Darunter sind von Bombardier gelieferte 220 Doppelstockwagen, 29 elektrische und 8 Diesellokomotiven, mit deren Instandhaltung der Hersteller schon ab Auslieferung der ersten Fahrzeuge im Jahr 2003 beauftragt war. Der Vertrag darüber wurde im Sommer 2016 bis 2035 verlängert, sodass auch die ganze Restnutzungszeit dieser Fahrzeuge abgedeckt ist. In dem neuen Vertrag hat der Hersteller erstmals eine 100-%-Verfügbarkeit der Fahrzeuge im täglichen Betrieb zugesichert und sich zu Vertragsstrafen bei Nichterreichen verpflichtet. Ferner hat er dabei auch die Halterschaft übernommen und ist somit die für die Instandhaltung zuständige Stelle (Entity in Charge of Maintenance, ECM) geworden. Die Ausführung der Arbeiten kann er weitervergeben. Im Vertrag ist die Schnittstelle zwischen ECM und EVU mit der jeweiliger Verantwortung für den sicheren Zustand und den sicheren Betrieb der Fahrzeuge genau beschrieben. Die LNVG kann nun bei künftigen Vergaben im SPNV dem ausgewählten EVU auch die Instandhaltung rechtskonform beistellen und so den erfolgreichen Weg des Wettbewerbs mit Fahrzeugpools fortsetzen.

Quelle: LNVG

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.