Erdkabel für den Netzausbau

Brakelmann, H.; Jarass, L. J.: Erdkabel für den Netzausbau Höchstspannungskabel – Drehstrom und Gleichstrom – Minimaltrassen – Zuverlässigkeit – Kosten
Norderstedt: BoD, 2019; 380 S., 152 Abb., 52 Tab; 17 cm x 22 cm, Hardcover; 28,70 EUR; ISBN: 978-3-74812-103 9

Erdkabel für den Netzausbau

Bis 2030 sind >9 000 km Hochspannungsleitungen geplant, von denen Anfang 2019 erst rund ein Achtel realisiert waren (vermutlich auf Deutschland bezogen). Wegen der Widerstände gegen Freileitungen wurden bei 3AC-Leitungen Teilverkabelungen deutlich erleichtert und bei DC-Leitungen ein Verkabelungsvorrang eingeführt. Das Buch will dazu folgende Fragen beantworten:

  • Wie können Kabellösungen technisch umgesetzt werden ohne Gefährdung der
    „Versorgungssicherheit“?
  • Wie können dabei sowohl die Umweltbelastung als auch die geplanten „Investitionskosten“
  • von >50 Mrd. EUR verringert werden?

Die Autoren haben versucht, die Darstellungen möglichst allgemeinverständlich zu halten. Das Buch versucht, die Problemstellungen und die technischen, ökonomischen und ökologischen Parameter dieser gesellschaftlichen Herausforderung darzustellen. Es zeigt neben Verbesserungsmöglichkeiten bestehender Ansätze viele innovative Vorschläge und Lösungen, wobei verbesserte Möglichkeiten von 3AC-Teilverkablungen in kritischen Bereichen und die Optimierung von DC-Kabelanlagen im Vordergrund stehen. Ausgehend von der derzeitigen Planungssituation werden technische Möglichkeiten aufgezeigt, den erforderlichen Netzausbau schneller und möglichst auch kostengünstiger – und dazu auch noch betriebssicher – umzusetzen. Schneller bedeutet in vielen Fällen Teilverkabelung, um realisierbare Trassen zu finden und die nötige Akzeptanz zu erreichen. Kostengünstiger meint, dass die heute ausgeführten 3AC-Teilverkabelungen weit entfernt sind vom technischen und wirtschaftlichen Optimum und es hierfür günstigere Möglichkeiten gibt, aber auch dass die vorgeschlagenen störfallorientierten Abregelungen eine Menge Netzausbau ersparen können. Die Forderung nach Betriebssicherheit wird mit den gezeigten PowerTubesLösungen bei minimiertem Aufwand erfüllt.

Quelle: Verlags-/Autorentext

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.