Elektrifizierungsarbeiten im Allgäu

Im Sommer 2019 hat DB Netz rund drei Viertel des Ausbaus zwischen Geltendorf – Memmingen und Lindau realisiert. Auf 100 km Strecken ist die Oberleitung errichtet. Während 2018 die Arbeiten im östlichen Teil zwischen Memmingen und Geltendorf stattfanden, sind jetzt die Abschnitte rund um Wangen und weiter Richtung Bodensee im
Fokus.

Auf 157 km Länge werden in den drei Jahren Bauzeit seit 2018 fast 650 Mio. EUR in die Schieneninfrastruktur investiert.

3 500 Oberleitungsmasten für 281 km Kettenwerk werden gesetzt, 27 Bahnübergänge und 43 Straßenbrücken sind an die Oberleitung anzupassen. Neu- oder umgebaut werden 17 Stellwerke und 30 km Gleise erneuert. In 26 km Lärmschutzwände und Schallschutzfenster für 2 700 Gebäude entlang der Strecke fließen 100 Mio. EUR.

Im Juli 2020 wird die Oberleitung unter Spannung gesetzt und ein Test- und Messprogramm beginnt, um im Dezember den fahrplanmäßigen elektrischen Betrieb aufzunehmen.

Zum Seitenanfang