Karlsruher Netze erhalten Neufahrzeuge

Dreiteiliger Triebzug Mireo (Foto: Siemens).

Größer auf Foto klicken!

Karlsruher Netze erhalten Neufahrzeuge

Für die gewonnenen zwei Lose des Vergabeverfahrens 7b – Raum Karlsruhe beschafft DB Regio im Auftrag des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg als zuständigen Aufgabenträger elektrische Treibzüge im Wert von170 Mio. EUR. Nach der Auslieferung der Fahrzeuge gehen diese in das Eigentum der Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) über und werden für die 13-jährige Laufzeit des Verkehrsvertrages von DB Regio gepachtet. Die Betriebsaufnahme beginnt zum Fahrplanwechsel im Dezember 2022.

Alstom liefert 13 fünfteilige und sechs dreiteilige Fahrzeuge vom Typ Coradia Continental für das Los 1 Karlsruhe – Bretten – Eppingen – Heilbronn, Karlsruhe – Rastatt– Baden-Baden – Achern, und Karlsruhe – Rastatt – Forbach (Schwarzwald) – Freudenstadt – Bondorf-Herrenberg.

Sieben dreiteilige Treibwagen vom Typ Mireo liefert Siemens für das Los  2 mit einer neuen Regionalexpressverbindung von Karlsruhe über Bruchsal nach Heidelberg/Mannheim, dem Nordbaden-Express. Die Züge werden bei Alstom in Salzgitter und bei Siemens in Krefeld gefertigt.

Zum Seitenanfang