S-Bahn Hamburg zäunt Strecken ein

Um die zunehmende Zahl der Fälle von Personen im Gleis einzudämmen, die meist den Betrieb vorübergehend unterbrechen, beginnt die S-Bahn Hamburg mit dem Einzäunen ihrer Strecken. Zunächst bekommen gesamt 15 km ihrer zwei problematischsten Strecken Zäune, das sind Strecke 1244 Hamburg Hauptbahnhof (Hbf) – Hamburg-Bergedorf (16 km) und Strecke 1271 Hamburg Hbf –Hamburg-Neugraben (18 km ohne Harburger Tunnel); beide sollen bis 2021 vollständig eingezäunt werden. Ferner sollen alle innerstädtischen S-Bahn-Tunnelhaltestellen spezielle Bahnsteig-Abschlusstüren bekommen. Beide Maßnahmen zusammen erfordern 5 Mio. EUR, die vollständig die Freie und Hansestadt Hamburg übernimmt.

Quelle: NahverkehrHAMBURG

Zum Seitenanfang