Instandhaltungsfahrzeuge für Oberleitungsanlagen

Designstudie Entstör- und Instandhaltungsfahrzeug für Oberleitungen (Grafik: Harsco Rail).

Größer auf Foto klicken!

Instandhaltungsfahrzeuge für Oberleitungsanlagen

Mit Harsco Rail hat die DB einen Rahmenvertrag für 250 Mio. EUR über die Lieferung von bis zu 56 Entstör- und Instandhaltungsfahrzeugen für Oberleitungsanlagen abgeschlossen. Zunächst wurden 16 Fahrzeuge abgerufen, die ab 2022 für DB Netze zur Verfügung stehen sollen. Sieben weitere sollen voraussichtlich zwei Jahre später folgen.

Die 140 km/h schnellen und mit ETCS ausgerüsteten Fahrzeuge sind mit einem elektrisch-elektrischen und einem diesel-elektrischen Antriebsstrang ausgestattet. Die Instandhaltungsfahrzeuge können in der Anfahrt zur Arbeitsstelle elektrisch aus der
Oberleitung oder mit dem Dieselmotor betrieben werden. Im Arbeitsmodus können sie bis zu zwei Stunden ausschließlich mit elektrischer Energie aus einer Batterie arbeiten. Da zwei Energiewandler und zwei Energiespeicher vorhanden sind, können diese Fahrzeuge als Zweikraft- oder Hybridfahrzeug bezeichnet werden.

Die Klimaanlage arbeitet mit natürlichem Kältemittel. Verbesserte Schallemission im Innen- und Außenbereich verringert die Lärmbelastung für die Anwohner.

Zum Seitenanfang