Güterverkehr klimaneutral

Lokomotive 192 012 – eine der vier neuen Elektrolokmotiven des Typs Smartron, die derzeit an RheinCargo geliefert werden (Foto: RheinCargo).

Größer auf Foto klicken!

Güterverkehr klimaneutral

Ab 2021 werden alle Elektrolokomotiven der RheinCargo-Bahnsparte mit Elektroenergie aus sich erneuernden Energien fahren.

Die Traktionsenergie wird von dem Energieversorger enviaM geliefert. Um die Qualität zu garantieren, wird diese unter dem strengen Kriterienkatalog des Programms Renewable Plus bezogen. Dadurch wird nicht nur die Herkunft zu 100 % aus sich erneuernden Energien bescheinigt. Auch die beim Bau der Kraftwerke entstehenden Emissionen werden durch Emissionsminderungszertifikate klimaneutral gestellt. Diese Zertifikate stammen aus Klimaschutzprojekten, die den strengen Anforderungen des TÜV Rheinland zertifizierten Labels
ÖkoPlus unterliegen. Der Ökostrom gilt damit als klimaneutral. Außerdem wird garantiert, dass die Partner von Renewable Plus Investitionen in den Ausbau sich erneuernder Energien tätigen. So wird sichergestellt, dass konstant ökologische Verbesserungen und ein nachhaltiger, klimaneutraler Ausbau sich erneuernder Energien erfolgen.

Mit 100 Zügen pro Tag bewältigte die RheinCargo-Bahnsparte 2019 ein Transportvolumen von 22 Mio. t. und leistete 3,5 Mrd. Netto-tkm. Die ElektroLokomotiven bezogen 70 GWh Elektroenergie. Die Bremsenergierückspeisung betrug im selben Zeitraum 7,5 GWh.

Zum Seitenanfang