Paul Kahler

Foto: Privat

Größer auf Foto klicken!

Prof. Dr.-Ing. habil. Paul Kahler verstorben

Am 16. Dezember 2019 verstarb Prof. Dr.-Ing. habil. Paul Kahler kurz vor Vollendung seines 90.  Lebensjahres.

Nach dem Abitur in Quedlinburg 1948 nahm er 1949 das Studium der Elektrotechnik (Starkstromtechnik) an der Technischen Hochschule Dresden auf, welches er 1954 mit dem Diplom erfolgreich abschloss.

Am Lehrstuhl für Elektrische Bahnen an der Hochschule für Verkehrswesen (HfV) „Friedrich List“ Dresden ist Paul Kahler von 1954 bis 1956 Assistent und von 1957 bis 1962 Oberassistent. Er promovierte 1962 zum Dr.-Ing.

Praktische Erfahrungen sammelt er 1962/63 als Berechnungsingenieur im VEB LokomotivbauElektrotechnische Werke (LEW) Hennigsdorf sowie 1963/64 als Entwicklungsingenieur in der Versuchs- und Entwicklungsstelle für die Maschinenwirtschaft der Deutschen Reichsbahn (VES-M) Halle (Saale), Betriebsteil Dessau.

Von 1964 bis 1991 war Paul Kahler Hochschuldozent für Elektrische Triebfahrzeuge sowie von 1987 bis 1990 Leiter der Fachrichtung Elektrotechnik/Elektrische Bahnen an der HfV. Zwischenzeitlich wurde er in den Jahren 1967und 1968 zum Prodekan der Fakultät Verkehrstechnik berufen. 1984 legt er an der HfV die Promotion  B zum Dr. sc. techn. ab, die 1991 zum Dr.-Ing. habil. umgewandelt wurde.

1992 wurde Paul Kahler zum Professor für Elektrische Fahrzeuge an der Fakultät Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Dresden berufen und 1995 emeritiert. Während seiner Tätigkeit als Hochschullehrer und Professor verstand es Paul Kahler, die Begeisterung seiner Studenten für die Elektrische Traktion zu wecken. Neben der Vermittlung eines umfangreichen Fachwissens auf dem Gebiet der Elektrischen Bahnen hat er ganze Generationen seiner Studenten zum Diplom und zur Promotion geführt.

Als Unterstützung für seine Vorlesungen hat Paul Kahler die Lehrbriefreihe „Elektrische Triebfahrzeuge“ herausgegeben. Als Co-Autor hat er die Fachbücher „Energieversorgung elektrischer Bahnen“ (VEM-Handbuch) und „Die elektrische Lokomotive“ mitgestaltet. In zahlreichen Veröffentlichungen in der Fachpresse sowie in der Wissenschaftlichen Zeitung der HfV hat er aktuelle Themen der elektrischen Triebfahrzeuge und Bahnenergiesysteme aufgegriffen und dem Fachpublikum zugänglich gemacht. Für den Bezirksverein Dresden im Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) publizierte Paul Kahler Themen aus dem Hochschulleben und der Geschichte der Elektrotechnik.

Verlag, Herausgeber, Beirat der Zeitschrift eb – Elektrische Bahnen und ehemalige Studenten werden Paul Kahler ein ehrendes Andenken bewahren.

Zum Seitenanfang