Fischzüge nach China

Arctic Rail Express bei Vassijaure (Foto: Cargonet).

Größer auf Foto klicken!

Fischzüge nach China

CargoNet (CN) ist ein norwegisches Eisenbahnverkehrsunternehmen, welches die erforderlichen Zertifikate besitzt, Güterzüge in Norwegen und Schweden befördern zu können.

CN und der Hafen Narvik, der größte nordnorwegische Logistikknotenpunkt, streben einen direkten Transportkorridor nach China an. In der letzten Aprilwoche soll vom Hafen Narvik aus der erste Güterzug über die Grenzbahnhöfe Haparanda und Tornio nach Finnland abfahren, wo die Container zu verschiedenen Destinationen weitertransportiert werden. Beladen wird der Zug, der wöchentlich verkehrt, hauptsächlich mit Meeresfrüchten. Die Beförderung von Narvik zum schwedischen Grenzbahnhof Haparanda übernimmt CN. In Haparanda oder Tornio müssen die Container von der Normalspur auf die finnische Breitspur umgeschlagen werden. Die Disposition des Zuges in Finnland liegt in den Händen von Nurminen Logistics, die einen Containerzug von Helsinki und Kuopio via Russland und Kasachstan nach China betreibt. Trafikverket, das schwedische Infrastrukturunternehmen, ist über die Mehrverkehre auf der schwach ausgelasteten Haparandabahn erfreut. Trotz des Überfalls Russland auf die Ukraine ist Børge Edvardsen Klingan vom Hafen Narvik optimistisch, dass die neuen Transporte gelingen werden.

Seit zehn Jahren verkehren bereits der Arctic Rail Express von Cargonet und der North Rail Express von DB Cargo mit Meeresfrüchten von Narvik nach Oslo und seit 2021 auch nach Padborg in Dänemark. Die Endtransporte zu den Fischmärkten besorgt der Lkw.

Zum Seitenanfang