175 Jahre Eisenbahnen in der Schweiz

SBB Cargo im Jubiläumskleid Re 460 019-3 der SBB (Fotos: Anouk Ilg).

Größer auf Foto klicken!

175 Jahre Eisenbahnen in der Schweiz

Am 9. August 1847 nahm die Spanisch-Brötli-Bahn zwischen Baden und Zürich als erste Eisenbahn der Schweiz den Betrieb auf.

Im SBB Werk in Yverdon-les-Bains sind am 9.  März 2022 eine Güterverkehrslokomotive Re 420 von SBB Cargo und eine Personenverkehrslokomotive Re 460 der SBB, beide im Jubiläumskleid, enthüllt worden. Die Modelleisenbahnhersteller Märklin und Roco/Fleischmann sind die Sponsoren der dieser Lokomotiven. Darauf abgebildet ist auf der einen Seite ein historischer Zug, auf der anderen einer der neuesten Generation. Damit symbolisieren die beiden Lokomotiven die Verbindung zwischen Vergangenheit und Zukunft. Sie verkehren während des Jubiläumsjahrs und verbinden und transportieren Menschen und Güter in der ganzen Schweiz.

Die Enthüllung der beiden Lokomotiven markiert den Auftakt zum Jubiläumsjahr. Dieses ist geprägt von fünf Festwochenenden. Sie finden von Mai bis Oktober in allen Landesteilen statt. An den Publikumsanlässen können die Besucher den öffentlichen Verkehr der Schweiz in all seinen Facetten erleben. Dazu gehören beispielsweise Tage der offenen Tür oder historische Fahrten. Dank einer Jubiläumstageskarte ab 17,50 CHF können die Kundinnen und Kunden klimafreundlich und bequem anreisen. Alle Informationen zum Jubiläumsjahr und den Festivitäten sind im digitalen Festführer 175-jahre.ch verfügbar.

Zum Seitenanfang