Basel elektrifiziert Busbetrieb

Die Garage Rank wird zwischen 2023 und 2027 vollständig neu erstellt (Fotomontage: ABB).

Größer auf Foto klicken!

Basel elektrifiziert Busbetrieb

In einem der größten Infrastrukturprojekte der Schweiz setzen die Verkehrsbetriebe (BVB) die gesetzliche Vorgabe um, bis 2027 den gesamten öffentlichen Verkehr im Kanton Basel-Stadt zu 100 % mit sich erneuernder Energie zu betreiben. Neben der Beschaffung von 120 batterieelektrischen Bussen in zwei Etappen muss eine entsprechend leistungsfähige Ladeinfrastruktur erstellt werden. Der Energieversorger Industrielle Werke Basel (IWB), der für die Bereitstellung und den Betrieb der Traktionsstromversorgung verantwortlich ist, beauftragte ABB als Lieferant und Technologiepartner für die Ladestationen, die Netzanschluss-Hardware einschließlich der Software für das Ladeinfrastrukturmanagement und den Service.

Zusätzlich zur Depotladung über Nacht – zuerst in zwei Provisorien, später in der neuen Garage Rank – sind an den Endhaltestellen Bottmingen Schloss, EuroAirport, Kleinhüningen, Riehen Bahnhof und Wyhlen Siedlung sogenannte Schnelllader Opportunity Charging mit je 450 kW Leistung vorgesehen.

In 4 bis 6 min werden die E-Busse an diesen Gelegenheitsladestationen aufgeladen.Investiert werden 147 Mio. CHF in die Beschaffung der E-Busse, 161 Mio. CHF in den Neubau der Garage Rank und 52 Mio. CHF für den Aufbau der Ladeinfrastruktur.

Zum Seitenanfang