Zweites Gleis am Karower Kreuz

Zweites Gleis am Karower Kreuz: DB Regio-Zug der Linie mit RE 3 an die Oder (Foto: DB/Volker Emersleben).

Größer auf Foto klicken!

Zweites Gleis am Karower Kreuz

Am 12. Oktober 2021 nahm die DB das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. In den Stabilitätsgewinn der einzigen Zulaufstrecke Berlins von und nach Nordosten investierten Bund, das Land Berlin und die DB 200 Mio. EUR. Zu den 120 Zügen pro Tag, die über das Karower Kreuz fahren, gehören die RE5 und RE3 nach Stralsund, die IC-Linie  17 Dresden – Berlin – Rostock, die Pendlerzüge RB/RE55 nach Polen und Güterzüge, zum Beispiel aus der Raffinerie in Schwedt.

Neben dem zweiten Gleis zwischen Blankenburg und Karow ersetzte die DB die Relaisstellwerkstechnik durch elektronische Stellwerke, baute die Strecke für Geschwindigkeiten bis 160 km/h aus, erneuerte acht Brücken und die Oberleitungen. Der Lärmschutz wurde verbessert.

Der Ausbau des Karower Kreuzes ist Teil des Gesamtvorhabens Ausbau Eisenbahnknoten Berlin und für den Schienenverkehr auf der Nord-Süd-Achse mit den Bahnhöfen Gesundbrunnen, Hauptbahnhof und Südkreuz von enormer Bedeutung.

Zum Seitenanfang